Das System YBER

Das System YBER wurde entwickelt, um robuste und langlebige Holzbrücken zu einem günstigen Preis anzubieten.

Die innovative Stapelholzbauweise ermöglicht eine industrielle und kostengünstige Produktion. Ein Teil dieses Kostenvorteils wird für den Einsatz hochwertigen und langlebigen Materials genutzt.

Vor Feuer und Feuchte geschützt, ist Holz Jahrhunderte haltbar. Etliche japanische Sakralbauten aus dem ersten nachchristlichen Jahrtausend beweisen dies eindrucksvoll.

Konstruktiver Holzschutz ist grundsätzlich vorzuziehen, da er von vornherein dafür sorgt, dass Holz nicht erst feucht wird. YBER deckt die Holztragkonstruktion des Brückenüberbaus daher vollständig und vollflächig mit Edelstahlblech ab. Kommen Holzpylone zum Einsatz, so sind diese oben ebenfalls abgedeckt und besitzen an keiner dem Regen zugewandten Seite Bohrungen oder Durchdringungen. Trotzdem können die Pylone mit wenig Aufwand getauscht werden.

Darüber hinaus werden alle Traghölzer, je nach Verwendung, mit physikalischem oder chemischem Holzschutz versehen.

Für die Pylone wird ausschließlich Lärchen- oder Douglasienholz verwendet. Dem Regen ausgesetzte Hölzer sind entweder kesseldruckimprägniert oder aus Lärche gefertigt.

Alle verwendeten Metallbauteile sind entweder aus Edelstahl oder aus verzinktem Stahl.

Yber steht für Einfachheit, Natürlichkeit und hochwertige Materialwahl  –  systematisch und kompromisslos.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>